Sicherheit

Unter der Federführung der Fachstelle Sicherheit arbeitet die St. Jakobshalle Basel mit einer eigens auf die Bedürfnisse der Halle ausgebildeten Organisation zusammen, der MIG Rapide. Sie wird in einem zweiwöchentlichen Training auf ausserordentliche Lagen, die Sicherstellung von Schlüsselpositionen und in der Führungsunterstützung ausgebildet. Eine brandschutzbeauftragte Fachperson ist in Ergänzung zu diesem Team wesentlicher Bestandteil der sogenannten Grundsicherheit der Halle.

Im Bereich Security arbeitet die Halle grundsätzlich mit einem Priority Partner zusammen. Dieser ist unter Federführung der Fachstelle Sicherheit für alle Zutritts- und auch die Ticketkontrolle zuständig. Als professionelles Unternehmen kann diese Firma jedoch auch für weitere Aufgaben (z.B. Personenschutz, allgemeine Sicherheit wie Patrouillendienste u.ä.) engagiert werden.

In Ergänzung zu Safety und Security steht unseren Kunden die Konzertsanität (KoSa), unser sanitätsdienstlicher Partner, gerne zur Verfügung. Die KoSa setzt sich aus diversen, vor allem im medizinischen Arbeitsbereich tätigen, Fachkräften und Sanitätern zusammen und kann auf Wunsch jederzeit mit einer Notfallärztin oder einem Notfallarzt aus den eigenen Reihen aufgestockt werden.

Selbstverständlich können diese drei Organisationen auf den einzelnen Kanälen bzw. dem Funknetz der St. Jakobshalle jederzeit miteinander kommunizieren und auch weitere Verbindungen via die Funkzentrale der Fachstelle – wo auch die Videoüberwachung der Halle angesiedelt ist – herstellen.

Die Einbindung der Blaulichtorganisationen in all unsere Sicherheitsdispositive betrachten wir als selbstverständlich.